ÜBER UNS

ok21 – Gesellschaft für offenes Christsein im 21. Jahrhundert

Das kulturelle, religiöse und humanistische Erbe Europas ruft nach intellektueller Reflexion. Für diese faszinierende Aufgabe möchten wir Raum und Rahmen gestalten. Die Abkürzung ok21 (auf Slowakisch: Offenes Christsein im 21. Jahrhundert) weist die Richtung: Uns im Geist eines aufgeklärten Christentums und auf der Augenhöhe mit den Herausforderungen und Hoffnungen des 21. Jahrhunderts ehrlich mit diesem vielfältigen europäischen Erbe auseinandersetzen.

Offenes Christsein stellt Fragen an uns selbst. Wir suchen Antworten an den Schnittpunkten zwischen Religion, Kultur, Kunst und Wirtschaft, zwischen Natur-, Gesellschafts- und Geisteswissenschaften. Solche Schnittpunkte zeigen auch Grenzen an. Aber an Grenzen suchen, das bedeutet: Durchbrüche erkennen, Ränder erforschen – ähnlich wie es in einer Lebenserfahrung geschieht, wenn sie die Grenzen einer abgesonderten Religion, Kultur oder Wissenschaft durchdringt. Wer eine Brücke baut, braucht zwei Ufer. Eines ist zu wenig.

Unser Weg ist also die Auseinandersetzung des Christentums mit der Moderne, mit der Postmoderne und mit dem, was das 21. Jahrhundert bringt. Dieser Weg ist nicht im Voraus festgelegt. Er beginnt dann, wenn wir uns selber auf diesen Weg machen.

Das Christentum steht heute am Scheideweg. In dieser Situation möchten wir uns gegenseitig ermutigen, das eigene Leben in bewusster Achtsamkeit zu führen. Wir möchten uns fragen, welche tieferen Neigungen uns bewegen und welche Richtung wir einschlagen sollen. Der Weg wird vielleicht anders, aber nicht richtungslos… Wir gehen vielleicht anders, aber nicht kopflos – nicht einfach irgendwohin…

Wenn wir aber dabei „anders“ als andere Christen denken, sprechen oder handeln, dann soll dieses „Anders“ nicht beliebig sein, sondern verantwortungsvoll und schöpferisch. Ja, wir bekennen uns zu einer kreativen Freiheit, die ihrer Verantwortung bewusst ist: wahrlich eine faszinierende intellektuelle Aufgabe.

———————————————————————————————————————–

Die Gemeinschaft für offenes Christsein im 21. Jhrhunderts (ok21) wurde formell am 11. Jänner 2014 (als eingetragener Verein)  gegründet.

Das Exekutivkomitee ok21 (neu gewählt an der Mitgliederversammlung am 3. December 2016) in alphabetischer Reihenfolge

Antonín Čech, Katarína Deáková, Lucia Gvozdjáková, Jozef Hitzinger, Rastislav Kočan (Vizevorsitzende), Peter Križan (Vorsitzende), Mária Smreková a Marian Zajíček

Postadresee: Bajkalská 20, 820 08 Bratislava

E-Mail:  ok21@ok21.sk

Webseite www.ok21.sk seit dem 30. Dezember 2014 freigelegt.